Kläranlage Telgte Betonsanierung und Erneuerung Maschinentechnik unter Betrieb

Die Planung und Überwachung von umfassenden Sanierungsmaßnahmen bestehender Kläranlagen unter Aufrechterhaltung des Betriebs und Einhaltung der Überwachungswerte zählt zu den Kernkompetenzen unseres Hauses.
Dabei ist insbesondere die Festlegung von Provisorien und des Bauablaufs in Abstimmung mit dem Betriebspersonal von Bedeutung.

Auf Basis einer solchen Sanierungsplanung wurden auf der Kläranlage Telgte im Juli 2017 umfassende Sanierungsarbeiten aufgenommen. Im März 2018 wurde die erste Bauphase abgeschlossen. Unter laufendem Betrieb erfolgte eine Betonsanierung an Regenüberlaufbecken, Sandfang, Vorklärbecken und Faulbehälter sowie eine umfassende Erneuerung maschineller Installationen. Diese beinhaltete unter anderem

Sandfanggebläse und Belüftungseinrichtung
Rohrleitungen, Pumpen etc. Im Betriebsgebäude (siehe Bild)
Gasbehälter- und Gasfackelsanierung

Im Zeitraum von Januar bis Ende März 2018 wurde die neue Anlagentechnik schrittweise in Betrieb genommen. Während der gesamten Bauzeit konnte die Kläranlage die Ablaufwerte sicher einhalten. Aufgrund der intensiven Termin- und Kostenüberwachung konnte die Maßnahme trotz unvorhersehbarer Ereignisse, wie z.B. plötzlicher Ausfall von bestehenden Maschinen und extremen Witterungsverhältnissen, zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn umgesetzt werden.