Erneuerung der Turboverdichter auf der Kläranlage Bremen-Seehausen

Auf der Kläranlage Bremen-Seehausen werden zurzeit zur Belüftung der biologischen Stufe (Belebtschlammverfahren)  gasmotorisch betriebene Turboverdichter eingesetzt. Zukünftig soll die Luftversorgung mit elektromotorisch betriebenen Turboverdichtern mit einem maximalen Volumenstrom von 32.000 Nm³/h erfolgen. Durch die verfahrenstechnische Umstellung ergeben sich erhebliche Rück- und Umbaumaßnahmen im Bereich der Anlagenperipherie. Da der Umbau unter laufendem Betrieb erfolgt, haben wir mit unserem Kunden ein Umbaukonzept entwickelt, dass die Montage und Anbindung der neuen Anlagentechnik ohne Einschränkung des Betriebes ermöglicht.

Derzeit läuft das Vergabeverfahren. Der Ausführungsbeginn ist für November 2012 geplant.