WasserCharta - Pro und Contra

Die WasserCharta, eine Initiative für eine integrale und zukunftsweisende Wasserwirtschaft, wurde von den Erstunterzeichnern Friedrich-Wilhelm Bolle, Otto Schaaf, Jochen Stemplewski, Bernd Wille sowie unserem geschäftsführenden Gesellschafter Markus Schröder in den Jahren 2010 und 2011 erarbeitet und auf der DWA-Bundestagung in Berlin am 27. September 2011 öffentlich vorgestellt.

Ein wichtiges Ziel der WasserCharta ist es, das Menschenrecht auf Wasser für die Zukunft zu sichern und die Verantwortung unserer Fachwelt für den Erhalt dieser überlebenswichtigen Ressource zu betonen. Die WasserCharta soll einen Diskussionsprozess innerhalb der Wasserwirtschaft anregen.

Bitte beteiligen auch Sie sich an der Meinungsbildung! (Link siehe unten).

Wir freuen uns, dass unser geschäftsführender Gesellschafter anlässlich der oben erwähnten Bundestagung in das Präsidium der DWA gewählt wurde. Er sieht eine wichtige Aufgabe seiner Präsidiumstätigkeit in der Nachwuchsförderung bzw. Nachwuchssicherung. Diese Aufgabe ist aus seiner Sicht zwangsläufig mit einer Verbesserung der Wertschätzung des Ingenieurberufes in der Öffentlichkeit aber auch in der alltäglichen Arbeit verbunden.

» de.dwa.de/wassercharta-2011.html