Zertifizierung nach DIN ISO 2001:2015 auf aktuellem Stand

Bereits im Jahr 2000 wurde das bei TUTTAHS & MEYER implementierte Qualitätsmanagement System nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Die ISO Zertifizierung ist ein freiwilliges Instrument, um alle unsere Unternehmensprozesse kontinuierlich zu verbessern und zu erweitern. Wir freuen uns über die erneute ISO Zertifizierung nach Umstellung unseres QM Systems auf die neue DIN ISO 2001:2015.

Zertifizierte Unternehmen profitieren von der Optimierung ihrer Prozess- und Produktqualität sowie der gesamten Wertschöpfungskette durch Steigerung der Effizienz. Bei jedem Audit wird auf die kontinuierliche Verbesserung des Systems wertgelegt.

In der revisionierten Norm finden sich nun zahlreiche moderne Managementansätze wieder. Neben dem Stakeholder-Ansatz wird auch dem „Change Management“ und „Wissensmanagement“ ein größerer Stellenwert eingeräumt. Des Weiteren bildet der sogenannte „risikobasierte Ansatz“ eine Forderung der DIN EN ISO 9001:2015. Risiken und Chancen zu erkennen, gehört heute zu den Grundlagen eines jeden guten Managements. Dieses Thema greift die neue Norm konsequent auf, d.h. der risikobasierte Ansatz findet sich konsequent in den Führungs-/Leistungs-/ und Unterstützungsprozessen wieder.

Die neue DIN bedeutet für unser Unternehmen nochmals eine Steigerung der Anforderungen. Aber gleichzeitig bietet das neue System auch mehr Flexibilität das QM zu optimieren. Unser QM lebt von seiner Weiterentwicklung und Anpassung an die Arbeitsumwelt und unsere Arbeitsabläufe.  

Die Stärken unserer hohen fachlichen Kompetenz, gerade der Mitarbeiter und die Qualität der internen Audits sowie die Qualifikation eines jeden Einzelnen, haben wieder zu einem sehr guten Gelingen der Zertifizierung beigetragen.